Vor der Abreise

Nach monatelanger Vorbereitung rückt der Termin immer näher: in weniger als 3 Wochen beginnt unsere kleine Weltreise. Wie so viele junge Eltern nutzen wir die einmalige Chance, die uns Frau von der Leyen durch das  Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz gegeben hat, für eine Fernreise. Wann sonst hat man schon mal genug freie Zeit, um ans andere Ende der Welt zu gelangen?

Aber nicht nur die weit entfernten oder exotischen Länder machen den Reiz für mich aus. In meiner gestern begonnenen 3-monatigen Elternzeit kann ich mich intensiv um meine kleine Familie kümmern – und das in einer sehr spannenden Lebensphase meines Sohnes, in der er fast jeden Tag neue Fähigkeiten erlernt. Diese Erfahrung kann in meinen Augen nur intensiviert werden, wenn man dem Alltag zu Hause entflieht. Kann man seiner Familie näher sein, als wenn man 2 Monate mit einem kleinen Campingbus durchs andere Ende der Welt fährt? Ich bin jedenfalls sehr gespannt darauf, was wir alles erleben werden und werde langsam etwas aufgeregt.

Am 06.02. geht es zunächst nach Bangkok. Dort bleiben wir 3 Nächte, um uns von den ersten beiden Flügen (wir müssen in Dubai umsteigen) zu erholen. Am 10.02. folgt dann ein 14 Stunden Ritt nach Christchurch auf Neuseelands Südinsel. Nach 2 Nächten im Hotel übernehmen wir dann unseren Campervan, in dem wir die nächsten 50 Nächte verbringen werden. Unsere Neuseeland-Rundreise endet dann in Auckland, wo wir noch 2 Nächte vom 06.04. bis 08.04 in einem Hotel schlafen. Für die Rückreise haben wir uns viel Zeit genommen. Vom 08.04. bis 11.04. schauen wir uns Sydney an, das liegt ja quasi auf dem Weg. Darauf folgt Dubai, das wir zwei Tage lang besichtigen. Am 14.04. werden wir planmäßig um 13:40 wieder in Hamburg landen.

Wir werden in diesem Blog von unseren Erfahrungen berichten. In der rechten Spalte auf der Startseite könnt Ihr Euch für einen Newsletter anmelden, so dass Ihr keinen neuen Beitrag verpasst.

 

Weitersagen

11 Gedanken zu „Vor der Abreise

    • … und glei‘ oo‘ ma Newsletter-Abonnier-Geräusche hintendrann…

      Ick verspreche: Für jeditt Foto von Euch hier postiere ick eins aus der Heimat (außer Ihr wollt nich). Ohne Hasselblad, aber ømmerhin!

      Nochmal: Euch ne knorke Herumreiserei!

      Captcha: mogruffe.

  1. bin sehr gespannt. und ne schicke hütte habt ihr euch da an land gezogen.
    hoffe bei eurem einzug steht auf dem tisch auch so’n schöner blumenstrauß wie in dem video.. 😉
    viel spaß euch!

  2. Hi von den Pancake Rocks! Oder besser vom Strand daneben (Freedom Camping Spot 38 Weltwunderer Südinsel, und zwar _nicht_ der Parkplatz! Echt 1A!).
    Habt eine gute Reise!! Bin gespannt wie es mit Stop Over klappt. Ohne war ein ziemlicher Trip, ging aber gut und Jetlag hatten wir kaum.
    Wir werden uns wohl nicht mehr sehen, da wir am 11. schon übersetzen. Nachdem wir Ard&Familie bereits mehr oder weniger zufällig nahe Queenstown (Camping-Tipp da: Moke Lake DOC, super schön) getroffen haben, wäre das zwar auch cool, aber nach ChCh kommen wir nicht mehr.
    Also, guten Flug und ganz viel Spaß!

    • Dankeschön für die Tipps. Sehr schade, dass wir uns nicht treffen können. Morgen geht’s los und wir sind jetzt etwas angespannt. Aber wir freuen uns schon sehr auf das, was da kommen mag. Jetzt raus aus dem kalten Deutschland zunächst nach Bangkok. Euch noch ganz viel Spaß!

  3. Schön, das Theo wieder gesund ist! Wir sind sehr gespannt und freuen uns auf Eure Berichte und Fotos! Eine tolle gemeinsame Zeit , wünschen Euch Niki, höle & Claudia

  4. Liebe Grüße von uns Drei,
    Wir wünschen den süßen Theo alles Liebe und gute zu seinem 1.geburtstag und viele Geschenke von Mama und Papa,wir drücken euch ganz lieb.
    Passt schön auf euch auf. Liebe Grüße Franzi,Maik und klein Tayler.

Schreibe einen Kommentar zu kristin Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.