Ein Jahr Theodor – Happy Birthday

Als wir vergangenes Jahr unseren Eltern beichteten, dass wir mit Theo auf eine lange, sehr weit entfernte Reise gehen werden, brachen keine Begeisterungsstürme los. Der Schrecken potenzierte sich dann noch durch den Fakt, dass der erste Geburtstag ihres Lieblings fast 19.000 Kilometer entfernt von Deutschland stattfinden würde. 

Aber dank der modernen Kommunikationsmedien konnten die Omas und Opas Theolein über Skype gratulieren. Dem kleinen Knopp hat der Geburtstagskuchen sehr gut geschmeckt und außerdem hat er noch fünf Minimuffins verdrückt. Aber zum Glück haben ihm heute die Reiswaffeln ohne Zucker auch wieder geschmeckt.

Lecker Geburtstagstorte

Es klingt abgedroschen, aber ich war dann doch sehr erschrocken, dass aus meinem kleinen süßen Baby jetzt ein Kleinkind mit sieben Zähnen und eigenem Dickschädel geworden ist, der sich windet und wie am Spieß brüllt, wenn man ihn wickeln will und überhaupt am liebsten das tut, was er nicht soll. Beispielsweise weiß er jetzt wie Möwenkacke, gemähtes Gras und Steine schmecken. Naja, selbst Schuld, ich habe dich ja gewarnt. Leider ist hier auch die Anarchie ausgebrochen: schlafen erst wenn es dunkel draußen ist (gegen neun, halb zehn), außerdem zwischen Mama und Papa, feste Essenszeiten gibt es nur noch peripher und auch sonst wird hier gemault, was das Zeug hält. Aber das liegt auch daran, dass er sich hier gewaltig entwickelt hat. Die Form wie er mit uns kommuniziert und sein eigene Persönlichkeit entwickelt ist wirklich spannend, aber leider auch saumäßig anstrengend. Sorry Theo!!

Wir sind jetzt knapp zwei Wochen hier und uns kommt es manchmal vor, als wäre Neuseeland das 17. Bundesland. Sehr viele Deutsche sind hier unterwegs: junge Leute, die nach dem Abi und vor dem Studium ihre Abenteuerlust ausleben, Rentner, die mit rieisigen Wohnmobilen den Verkehr aufhalten und ganz viele Eltern mit kleinen Kindern, die ihre Elternzeit geniessen. Man trifft sich hier fast täglich auf den Campingplätzen. Christine und Johannes mit ihrer kleinen Tochter Leonie haben wir bereits in Bangkok kennengelernt. Seitdem kreuzen sich hier immer wieder unsere Wege und das finden wir fantastisch.

Weitersagen

9 Gedanken zu „Ein Jahr Theodor – Happy Birthday

  1. Alles Gute von deinen Nachbarn aus der Richard-Sorge-Str. 73a. Hoffe du hast deinen ersten Geburtstag genossen, lieber Theo! Grüße von der Spree und viel Spaß weiterhin

  2. hey Theo,

    klingt ja hier alles nach ner menge Spaß für euch drei.

    Emma freut sich schon, wenn du dann hier irgendwann wieder im lande bist und ihr von deiner spannenden Reise erzählen kannst.

    Ach und Tine- das mit der Rebelion ist hier auch so. Schlafen erst nach den Nachrichten-ja anscheinend muss sie immer up to date sein was die Weltgeschehnisse betrifft.

    Dann auch fast nur zwischen Mama und Papa. Oh und bocken wenn man sienn Willen nicht bekommt-oh aber so richtig wa. Nur falls es dich tröstet ihr seid nicht allein.

    So euch viel Spaß und wir fiebern hier dem 26.02 entgegen, da wird unser rebellisches Baby 1 Jahr und damit offiziell ein Kleinkind.

  3. Happy Birthday Theo und alles Gute und noch viel Spass auf der Reise. Ärgere deine Eltern nicht so viel und immer schön locker bleiben.
    War gestern bei Torsten und Katrin und habe die Webside erhalten. Echt cool, werde eure Traumreise weiter verfolgen.
    Wir wünsche euch die nächsten Wochen noch viel Spass und spannende Abenteuer.
    So schöne Grüße aus dem vermatschten Brandenburg und bis bald.
    Simone & Bernd

  4. Hey Bernd und Simone. Dankeschön für die lieben Grüße. Ich bin gerade im Flegelalter und mir macht es riesig Spaß, meine Eltern zu ärgern. Hier gibt es ganz viel Sonne und ich schicke euch davon ein paar Strahlen nach Brandenburg..

  5. Hallo ihr drei,
    endlich auch von uns herzlichen Glückwunsch zum ersten gemeinsam „geschafften“ Jahr, besonders euch Eltern ;). Wir wünschen euch eine tolle Zeit am anderen Ende der Welt, genießt das Wetter und die unglaubliche Natur, vor allem aber einander.
    Wettertechnisch verpasst ihr nichts, es schneit und taut und schneit…
    Liebe Grüße von Doris, August und Christian

  6. Lieber Theo,alles Liebe nachträglich und viel Spass mit Deinen Eltern. Es ist eine spannende und aufregende Phase….,aber auch nur eine Phase.An solchen Tagen sind die lieben kleinen Mäuse besonders süß,wenn sie endlich eingeschlafen sind. Bei uns schlief Lukas auch manchmal nach mir:-)!!!Alles Gute weiterhin.Lg Heiko,Lukas u Beate

  7. Liebe Tine, lieber André (und, na logo, lieber Theo),

    Heute haben wir zum ersten mal endlich euren Blog gesehen – und siehe da, vieles kommt uns doch bekannt vor. Natürlich auch noch vielen Dank für die Blumen. Wir fanden es auch schön, Euch immer wieder über den Weg zu laufen. Mit unseren Mt. Cook Freunden ist uns das übrigens noch sehr oft passiert, und zwar zufällig an den entlegensten Campingplätzen und Orten (spontanes Nachtlager auf dem Pass zwischen nach Queenstown, zB).

    Mittlerweile haben wir NZ und sogar schon Sydney hinter uns gelassen (da kommt noch ein echtes Highlight auf euch zu) und sind in den Blue Mountains gelandet. Hier haben wir auch endlich Internet. Andres Rat und Aldi machen es möglich. 15 Dollar und du hast 2 Gb auf dem iPad. Feine Sache das. Jetzt könnten wir fast auch noch einen Blog aufsetzen. Aber dazu sind wir wohl zu verpeilt und zu viel unterwegs. Wir setzen einfach einen link auf euren in unsere Emails an die Family, ok?

    Viel Spaß im Norden. Fahrt nach Tongariro, aber nehmt den Kleinen lieber nicht mit auf die Crossing Route. Es gibt noch ne ganze Menge anderer Trails, die besser geeignet sind für Rentner und Schröder Tours Touristen…(beginnen fast alle beim großen und sehr guten DoC motorpark mitten im Nationalpark).

    Liebe Grüße von Tine und Johannes (Leonie grüßt Theo im Besonderen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.